Abzug der AHV-Witwenrente bei geschiedenen Frauen / Szenarien

Falls der Ex-Mann der geschiedenen Frau vor dem Erreichen des AHV-Alters der Frau stirbt, kann die Pensionskasse die AHV-Witwenrente von der BVG-Rente an die geschiedene Frau abziehen (Art. 20 Abs. 2 BVV2). Erreicht die Frau dann das AHV-Alter, hat sie Anspruch auf die eigene AHV-Altersrente. Der Anspruch an die AHV-Witwenrente erlischt nicht. Die AHV bezahlt aber nicht beide Renten kumulativ, sondern nur den höheren Betrag. Ist die AHV-Witwenrente höher, bezahlt die AHV weiterhin den Betrag der Witwenrente. Da aber trotzdem ein Anspruch auf die AHV-Altersrente besteht und diese nicht abgezogen werden darf, darf die Pensionskasse nur die Differenz von AHV-Witwenrente minus AHV-Altersrente abziehen. Ist die AHV-Altersrente höher als die AHV-Witwenrente, darf die Pensionskasse von der BVG-Minimalrente nichts abziehen.

Dasselbe gilt natürlich auch, wenn der Ex-Mann stirbt nachdem die geschiedene Frau das AHV-Alter erreicht hat. Durch den Tod des Ex-Mannes erhält sie Anspruch auf eine Witwenrente der AHV (sofern sie die Kriterien erfüllt). Ist die AHV-Witwenrente höher als die bereits laufende AHV-Altersrente der Frau, bezahlt die AHV den höheren Betrag. Eine solche Erhöhung kann die Pensionskasse von der BVG-Rente an die Frau abziehen, weil diese Erhöhung durch den Tod des Ex-Mannes verursacht wurde. Die eigene AHV-Altersrente der Frau darf die Pensionskasse von der Minimalrente nach BVG nicht abziehen, da diese nicht durch den Tod des Ex-Mannes verursacht wurde. Ist die AHV-Altersrente der Frau höher als die AHV-Witwenrente, bezahlt die AHV nur den Betrag gemäss AHV-Altersrente. In diesem Fall kann die Pensionskasse nichts von der BVG-Minimalrente abziehen.

Erreicht die Summe aus AHV/IV-Rente und Witwenrente der Pensionskasse (gemäss Reglement der Pensionskasse) die Höhe gemäss Anspruch aus dem Scheidungs­urteil (Unterhalt) nicht, kann die Pensionskasse sowieso nichts abziehen.

Dieser Schutz vor dem Abzug der AHV-Altersrente besteht aber nur für die Minimalrente gemäss BVG. Im überobligatorischen Bereich dürfen die Pensions­kassen offenbar abziehen, was sie wollen (auch die AHV-Altersrente).

Links: