Nationalrat will Um­wand­lungs­satz «ent­po­li­ti­sie­ren»

Der Nationalrat hat heute – nebst dem Gripen-Kauf – die Motion 11.3779 („Berufliche Vorsorge. Mindest­um­wand­lungs­satz entpolitisieren“) der FDP-Liberale Fraktion angenommen, welche vorsieht dass

… der Umwandlungssatz automatisch den tatsächlichen Leistungsmöglichkeiten an­ge­passt wird, das heisst unter Berücksichtigung der Lebenserwartung, des an­ge­spar­ten Kapitals sowie der erzielbaren Renditen. Der Umwandlungssatz soll also nicht mehr von politischen Entscheiden abhängen.

Die Behandlung der Motion geht nun an den Ständerat.