RK-N beschliesst Eintreten

Laut Medienmitteilung vom 14.11.2014 hat die Kommission für Rechtsfragen des Nationalrates mit 17 zu 6 Stimmen entschieden, auf die Vorlage zur Revision des Vorsorgeausgleichs (13.049) einzutreten. Eine Minderheit beantragt Nichteintreten. Die Kommission werde an einer ihrer nächsten Sitzungen mit der Detailberatung beginnen.